Branchen – Life Science & Healthcare

LIFE SCIENCE & HEALTHCARE

Unternehmen der Life Science Industrie – bestehend aus MedTech, Pharma sowie Dienstleister im Gesundheitswesen – stellen einen der Hauptpfeiler der Schweizer Wirtschaft dar. In den vergangenen Jahren waren sie gar der wichtigste Wachstumstreiber für den Wirtschaftsstandort Schweiz.

IHR ANSPRECHPARTNER

Christian Gätzi, CFA
Partner
christian.gaetzi@ifbc.ch

AKTUELLE THEMEN & HERAUSFORDERUNGEN

Medizinprodukte-Verordnung für CE-Kennzeichnung

Die im Mai 2017 publizierte und ab Mai 2020 umzusetzende Medizinprodukte-Verordnung (MDR) hat grosse Auswirkungen auf den Life-Science-Bereich. Insbesondere werden viele Produkte und Software, welche noch vor der Einführung des MDR nicht als medizinische Produkte galten, neu als solche eingestuft. Der erhöhte Druck auf das Qualitätsmana¬gement sowie die regulatorischen Bestimmungen werden die Kosten in diesem Bereich deutlich erhöhen.

Hohe Aktivität bei medizinischen
Dienstleistern

Im Bereich von medizinischen Dienstleistungen führten insbesondere tiefe Zinsen, hohe Leverages bei Transaktionen, sowie ein hoher Bestand an Finanzmitteln bei den Investoren zu einer anhaltenden Konsolidierung. Die Aktivität in diesem Bereich wurde zusätzlich von der hohen Nachfrage nach nicht-invasiven Operationen getrieben.

Cyber-Attacken

Einige der grössten und am besten etablierten Unternehmen der Industrie wurden im Sommer 2017 vom WannaCry-Virus attackiert. Viele Gesundheits-einrichtungen implementierten nachfolgend komplexere IT-Systeme und erhöhten die Sicherheit ihrer Soft- und Hardware.

Kapazitätsengpässe innerhalb des Zertifizierungsprozesses

Aufgrund der MDR werden die staatlich anerkannten Prüfstellen mit einer erhöhten Fallzahl konfrontiert. Dabei können insbesondere kleineren Institutionen an Kapazitätsgrenzen stossen. Aufgrund der dadurch ausbleibenden Zertifizierung gehen wir von einer weiter anhaltenden Konsolidierungswelle in der MedTech Branche aus.

AKTUELLE TRANSAKTIONEN

Johnson & Johnson kauft Actelion

Johnson & Johnson akquirierte das Schweizer Unternehmen Actelion für USD 29.4 Mrd. Zuvor hat Actelion die Vermögenswerte seines Bereichs der Wirkstoffentwicklung sowie weitere sich in einer frühen Phase befindenden klinischen Entwicklungen an das neue Schweizer Biopharma-Unternehmen, Idorsia Ltd., ausgegliedert.

Becton Dickinson kauft Bard

Der Kauf von Bard für USD 24 Mrd. ergänzt das Becton Dickinson Portfolio im Bereich von Onkologie und Chirurgie und fügt die Geräte von Bard hinzu. Diese Akquisition ist ein weiterer in einer Reihe von Deals im MedTech-Sektor.

Gilead akquiriert Kite Pharma

Kite Pharma ist ein führendes Unternehmen im aufstrebenden Bereich von Zelltherapien, bei der die Zellen eines Patienten zur Bekämpfung von Krebs aktiviert werden. Der Wert der Akquisition wird auf USD 11.9 Mrd. geschätzt. Vor der Transaktion lag der Fokus von Gilead insbesondere bei Infektions¬krankheiten. Dementsprechend diversifiziert die Akquisition von Kite Pharma das Portfolio von Gilead.

M&A TRENDS & MARKTANALYSEN

Die nachfolgenden Daten wurden von Globalscope für den Life Science- und Healthcare-Bereich zusammengestellt. Dabei wurden Bewertungstrends für die vergangenen fünf Jahre analysiert. Die nachfolgenden Grafiken zeigen durchschnittliche halbjährliche Transaktionsdaten, Vergleiche einzelner TeilbereichTe sowie Daten von kotierten Unternehmen per Mitte August 2017. Der Gesamtmarkt umfasst Unternehmen bzw. Transaktionen über USD 5 Mio. Der Lower-Mid Market-Bereich umfasst Unternehmen bzw. Transaktionen zwischen USD 5 Mio. und USD 150 Mio.

EV/EBITDA Multiple von Transaktionen im Life Science Bereich

All Transactions
Lower-Mid Market

  • Während sich der Median Multiple über alle Unternehmen seit 2013 stetig erhöhte, legte derjenige für Lower-Mid Market Transaktionen (Transaktionswert zwischen USD 5 bis USD 150 Mio.) nur leicht zu.
  • Zur Zeit liegt der Median Multiples über alle Unternehmen bei 16.5x und derjenige der Lower-Mid Market Transaktionen bei 11.1x.

EV/EBITDA Multiples kotierter Dienstleistungsunternehmen nach Regionen

All Companies
Lower-Mid Market

  • Die Bewertungen in Asien liegen mit einem Median Multiple von 18.6x über alle Unternehmen gesehen rund 40% über denjenigen in Europa (13.2x).
  • Bei den Unternehmen bis zu einem Market Cap von USD 150 Mio. liegen die EBITDA-Multiples in den Regionen Europa, Asien sowie USA & Canada bei einem Wert von rund 15x sehr nahe zusammen.

Split der EV/EBITDA Multiples kotierter Unternehmen nach Branchen

All Companies
Lower-Mid Market

  • Insbesondere im Bereich MedTech gibt es deutliche Bewertungsunterschiede zwischen Lower-Mid Market und den übrigen Unternehmen.
  • Im Bereich BioTech verfügen die Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung bis USD 150 Million über einen rund 20% höheren Median Multiple im Vergleich zu allen Unternehmen.